Indtast din registrerede e-mail:
Indtast ny adgangskode:

LACKKONZERN ÜBERNIMMT EIN WEITERES LACKCENTER IN SCHWEDEN


Europas gröβte Lackkette, die pierre.dk Autolakering A/S, hat gerade die Ölands Billackering AB in Kalmar an der südschwedischen Ostküste übernommen

Über ihre Tochtergesellschaft pierre Billackering AB manifestiert Europas gröβte und in Kolding basierte Lackkette pierre.dk Autolakering A/S, weiterhin ihre Position als Marktführer in Schweden. Am 4. Juli hat die vor kurzem an die deutsche Intelligent Repair Solutions Group verkaufte pierre.dk-Kette das groβe Lackcenter Ölands Billackering AB in Kalmar, ca. 300 Kilometer östlich von Malmö, übernommen. 

Der bisherige Besitzer des Unternehmens, Patrik Lundin, setzt seine Tätigkeit als Abteilungsleiter fort.

– Wir sind sehr damit zufrieden, dass Patrik Lundin sich dazu entschieden hat, sein supermodernes Lackcenter Teil unseres guten Teams in Schweden werden zu lassen , erzählt Bo Jacobsen, der geschäftsführende Direktor bei pierre.dk.


Das gröβte Lackcenter des Gebiets
Durch seine Lage passt die Ölands Billackering AB sehr gut in unsere Strategie, die der dänische Konzern für Schweden erstellt hat.
– Mit dem Kauf von Patrik Lundins Unternehmen kommen wir jetzt auf unser 11. Lackcenter in Schweden. Für eine weitere Expansion in Schweden ist das eine gute Plattform und die geografische Lage unserer Lackcenter bedeutet, dass wir bei den Lackcentren untereinander ein höheres Maβ an Kooperation feststellen können. Das bedeutet wiederum eine erhöhte durchschnittliche Kapazität und kürzere Lieferzeiten, von denen unsere Kunden profitieren, betont Bo Jacobsen.
Das Lackcenter beschäftigt 16 Mitarbeiter und es werden Lackierungen an sowohl LKW als auch an PKW ausgeführt. Dazu kommt, dass der bisherige Besitzer sehr damit zufrieden ist, ein Teil der pierre Billackering AB geworden zu sein.


Effiziente Verfahren
– Ich denke mal, dass das für die Zukunft sehr positiv ist. Wir sind das gröβte Lackcenter der Region, und es ist in jeder Hinsicht das Richtige für uns, dass wir Teil eines groβen Konzerns werden, erzählt Patrik Lundin, der die Ölands Billackering AB 1994 gründete.
14 Jahre später zog das Lackcenter in sein heutiges Domizil in Kalmar um und in diesen Tagen wird jetzt ein neues und spannendes Kapitel in der Geschichte des Unternehmens geschrieben.
Der Länderchef bei der pierre Billackering AB, Daniel Nordvall, freut sich über die Übernahme.
– Der Aufkauf der Ölands Billackering AB passt uns sehr gut, weil es in der Nähe von Karlskrona liegt, wo wir ebenfalls ein Lackcenter besitzen. Dadurch können die Abteilungen sich in erhöhtem Maβ gegenseitig unterstützen und alle Verfahren viel effizienter machen, erzählt Daniel Nordvall.


Weitere Expansion
Die pierre Billackering AB hält weiterhin Ausschau nach modernen Lackcentren, die den Konzern in einem noch höheren Maβ auf die schwedische Landkarte setzen können.
– Das Lackcenter in Kalmar besitzt einen sehr hohen Standard und deshalb passt die Ölands Billackering AB perfekt in unseren Konzern. Es geht um Fokus, Flexibilität und Prozessoptimierung, um unseren Kunden eine absolute Spitzenqualität und die kürzesten Lieferzeiten des Marktes gewährleisten zu können, unterstreicht Daniel Nordvall.
Mit der Übernahme des Lackcenters in Kalmar betreibt die pierre Billackering AB jetzt 11 Lackcentren in Schweden und die Wachstumsstrategie liegt darin, weiterhin Aufkäufe vorzunehmen.